Start Kitebuggy Kitebuggy News 24h-Rennen von SPO

GPA Webcam SPO

webcam


24h-Rennen von SPO PDF Drucken

Plakat_24-h_rennen

 

Termin: 25.06.2011 – 26.06.2011 Start 12.00 Uhr
Ort: St. Peter-Ording, Buggy-Strand

Zielsetzung:
In einem 3er-Team sollen innerhalb der 24 h möglichst viele Kilometer mit dem Buggy zurückgelegt werden. Es ist ein Rekordversuch, der bei der FISLY angemeldet wird.

Teams:
Ein Team besteht aus maximal 3 Fahrern mit gültiger Lizenz.
Die Teams können nach Belieben zusammengesetzt werden (Junioren, Damen, Herren, Master, Open). Kiddys bilden eigene Teams In die Wertung kommen alle 3 Fahrer (jeder Fahrer muss mindestens einmal gefahren sein). Team-Helfer sind erlaubt, sie dürfen nicht als Ersatzfahrer eingeteilt werden.

Das Team hat wenigstens 2 GPS- Geräte, um damit die gefahrene Strecke zu dokumentieren.
Die Teams werden mit dem Team-Namen in den Auswertungslisten geführt.

Ablauf:
Das Buggyfahrgebiet wird in ein Fahrerlager und in ein Fahrgebiet unterteilt. Im Fahrerlager werden Boxen eingerichtet und den Teams zugeteilt (Losverfahren). Im Bereich der Team-Boxen wird es eine Wechselzone geben. Das Fahrgebiet wird für die Fahrer und Zuschauer ausreichend gekennzeichnet. Unter Berücksichtigung der Windrichtung wird ein schneller Rhombus als Kurs gesteckt, der von allen Fahrern der Teams gleich zu umrunden ist. Für die Nacht werden die Wendemarken mit Beleuchtung ausgestattet.

Für die Überwachung des 24-Laufes sind Marschall´s im Einsatz. Sie dokumentieren die gefahrene Strecke der einzelnen Teamfahrer. Für die exakte Messung sind GPS-Geräte erforderlich, die von den Marschall´s ausgelesen und überwacht werden.
Nach dem Start ist immer nur ein Fahrer pro Team auf dem Kurs. Fahrer-Reihenfolge und Distanz bzw. gefahrene Zeit legt das Team jeweils variabel fest. Bevor ein Fahrer starten kann, ist ein Marschall zu informieren, der dann Name und GPS überprüft.
Dazu zeigt ein Team-Mitglied dem Marschall die Wechselbereitschaft an, indem eine orange Flagge vor die Box gehalten wird. Nachdem der aktuell auf dem Kurs befindliche Fahrer in die Box gekommen ist, kann der folgende Fahrer starten. Anschließend werden die gefahrenen Kilometer vom GPS-Gerät ausgelesen, dokumentiert und vom Gerät gelöscht (Nullstellung, Reset).

Die aktuellen Ergebnisse werden auf einer Info-Tafel angezeigt, so dass sich die Teams über den Zwischenstand informieren können.

Bei Einbruch der Dämmerung spätestens jedoch ab 21:00 sind die Teamfahrer mit beleuchteten Buggy´s auf dem Kurs unterwegs.

Kiddys unter 14 Jahren sind vom vom Nachtfahren ausgeschlossen, die genauen Zeiten sind abhängig von den Lichtverhältnissen, die Sonne geht ca. um 22 Uhr unter und gegen 5 Uhr wieder auf...
Jungendliche ab 14 Jahren dürfen grundsätzlich auch in der Nacht fahren, hierzu müssen die Eltern bei Einschreibung eine Einverständniderklärung unterschreiben und sollten auch während der Nacht anwesend sein.
Entscheidend ist das Alter am Veranstaltungstag.
Abweichende Entscheidungen vor Ort z.B. aufgrund von Witterungsverhältnissen usw. behält sich das Rennleiterteam vor.