Deutsche Meisterschaften im Kitebuggy-Fahren

Seit 1997 veranstaltet die GPA die Kitebuggy Regatten zur Deutschen Meisterschaft. Die Förderung unseres Sports steht hier stets im Mittelpunkt. Um jedem Kitebuggy Piloten die Möglichkeit zu geben an diesen Veranstaltungen teilzunehmen unabhängig von seinem eigenen Leistungsstand haben wir verschiedene Klassen geschaffen.

In der Deutschen Meisterschaft wurden mit dem Start der Saison 2021 die Regattaklassen geändert. In der Regel startet die Saison mit dem Sommer-Lauf.


Die Deutschen Meisterschaften im Kitebuggy-Fahren sind in drei Klassen unterteilt:

  • Club Class
  • Depower Class
  • Handlekite Class

Die Meister der einzelnen Klassen werden an 4 Rennwochenenden (Läufe) über die Saison verteilt ausgefahren. Während einem Rennen starten die Depower Class und die Handlekite Class zeitgleich. An dem jeweiligen Wochenende werden die Rennen der Club Class ebenfalls ausgetragen. Die Meisterschaftsläufe werden über eine Timing-Software, welche durch die Nutzung von Transpondern die Zieleinläufe registriert, gefahren.


Gefahren wird nach dem gültigen

Regelwerk Class 8

.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine gültige Lizenz.


Vereinsversicherung



Club Class (CC)

Mit der Club Class soll den Buggyfahrenden der Einstieg in das Renngeschehen erleichtert werden. Die letzten zehn Pilotinnen und Piloten der Gesamtliste aus Handle- und Depowerkitemeisterschaft des Vorjahres sowie alle Anderen mit einer gültigen Pilotenlizenz können teilnehmen. Die Rennleitung oder das Regelkomitee behält sich vor, einzelne Fahrende aufgrund zu großer Leistungsunterschiede auszuschließen.

Zusätzlich sind die ersten drei Pilotinnen und Piloten eines jeden Events für die nächste Saison der Club Class gesperrt. Die Sperrung besteht für eine Saison.

Der Kurs soll einfach sein, d.h. ohne direkten Downwind- und mit einem Kreuzwind-Kurs, der auch mit Einsteigerkites zu bewältigen ist. Die Renndauer ist auf 20 Minuten begrenzt. Nach 20 Minuten und dem Überfahren der Zieldurchfahrt durch die führende Person wird das Rennen beendet. Die Mindestwindgeschwindigkeit beträgt ≥ 4 m/s in Abhängigkeit von den Bodenverhältnissen, sodass auch ohne großen Kite der Kurs fahrbar ist.

In der Club Class erfolgt eine Gesamtwertung unabhängig vom Alter und Geschlecht.


Startgebühr: 12,50 €, wobei die Startgebühr für Kiddies und Junioren entfällt.


Regatta Anmeldung



Depower Class (DC) und die Handlekite Class (HC)

In der Depower- und Handlekite Class starten Pilotinnen und Piloten, wobei die Klassen gemeinsam starten. In beiden Klassen erfolgt die Wertung nach Altersklassen, wobei hier in Herren, Damen, Junioren und Kiddies unterschieden wird.


Altersklassen

Herren

Die Herren starten in der Handle- bzw. Depower Class. Bei der Anmeldung können sie zwischen den Klassen wählen.


Damen

Die Damen starten zusammen in der Handle- bzw. Depower Class. Die Damen werden unabhängig von den genutzten Kitetypen als eine Altersklasse gewertet. Die Damen können bei entsprechender Teilnehmerzahl auch separat gestartet werden.


Kiddies

Die Kiddies starten zusammen in der Handle- bzw. Depower Class. Unabhängig von den genutzten Kitetypen werden sie als eine Altersklasse gewertet. Sie fahren bis zu ihrem vollendeten 14. Lebensjahr, das heißt bis zu ihrem 14. Geburtstag, in dieser Altersklasse.

Kiddies, die zum Saisonbeginn noch nicht 14 Jahre alt sind, also nach Saisonbeginn ihren 14. Geburtstag haben, fahren die Saison in ihrer Altersklasse zu Ende. Wer zum Saisonbeginn 14 Jahre alt ist, fährt in der Altersklasse Junioren.


Junioren

Die Junioren starten zusammen in der Handle- bzw. Depower Class. Unabhängig von den genutzten Kitetypen werden sie als eine Altersklasse gewertet. Sie fahren bis zur Vollendung ihres 17. Lebensjahres, das heißt bis zu ihrem 17. Geburtstag, in dieser Altersklasse.

Junioren, die zum Saisonbeginn noch nicht 17 Jahre alt sind, also nach Saisonbeginn ihren 17. Geburtstag haben, fahren die Saison in ihrer Altersklasse zu Ende. Wer zum Saisonbeginn 17 Jahre alt ist, fährt in der Altersklasse der Damen bzw. Herren.

Junior-Damen haben die freie Wahl zwischen der Altersklasse Junioren oder der Altersklasse Damen. Es gelten dann für sie die Regeln der gewählten Klasse.

Depowerfahrenden ist die Verwendung von Handlekites gestattet. Diese Regelung soll ihnen die Möglichkeit eröffnen, jederzeit auf Handlekites zurückgreifen zu können, wenn ihnen z.B. für die vorherrschenden Windverhältnisse der richtige Depowerkite fehlt oder aus Sicherheitsgründen ein Handlekite bevorzugt wird.

Fahrende, die in der Klasse der Handlekites gewertet werden wollen, ist der Einsatz von Depowerkites während den Regatten zu keiner Zeit gestattet.

Die Nutzung eines Depowerkites während einer Saison führt automatisch zur Wertung in der Depowerkiteklasse.


Für die Teilnahme an den internationalen Wettbewerben wird die Bestenliste (aller Altersklassen) der Deutschen Meisterschaft Depower- und Handlekite Class der Saison kombiniert. Die führenden zehn der Damen- und Herren sind für Europa- und Weltmeisterschaften qualifiziert.


Alle Pilotinnen und Piloten müssen für die Zeitmessung einen Transponder benutzen. Der Transponder wird bei Ausgabe mit der Lizenz-Nr. verknüpft.


Startgebühr: 25,-- Euro, wobei die Startgebühr für Kiddies und Junioren entfällt.


Regatta Anmeldung


Datenschutzrechtlicher Hinweis Regatta 2022