Sonderevents

Standard Class (STC)

Die Standardklasse ist es ein Kitebuggy Rennformat, in dem die Fahrenden mit den gleichen Kites in kleinen Gruppen Rennen gegeneinander ausfahren. Es soll keine Meisterschaft über die Saison, sondern Einzelevents gefahren werden.

Für die STC stehen von der GPA insgesamt acht Kite-Sätze (Wolkenstürmer Electra II) zur Verfügung. Daraus ergeben sich einzelne Rennen mit max. 8 Teilnehmern.

Es wurden im Vorfeld unterschiedliche Rennsysteme durchdacht, die im Laufe des ersten Jahres der STC ausprobiert werden sollen.


Startgebühr: 10 € für einen Regattatag – 25 € für ein Regattawochenende (für NICHT GPA Mitglieder 15 € Aufschlag).

Die Standard Class wird ohne Timing-Software gefahren.



Tipps und Tricks auf Rømø

Wenn der Halbwind richtig Spaß bringt

An diesem Tag haben alle interessierten Buggyfahrenden die Möglichkeit sich einmal auf dem Regattakurs zu üben. Hierzu wird ein leichter Kurs aufbaut und gemeinsam dieser Kurs abfahren. Dabei werden Tipps und Tricks weitergeben, mit denen man problemlos einen Kurs bewältigen kann. Neben den gemeinsamen Kursfahren wird auch das Starten auf den Kurs geübt, damit auch ungeübte Pilotinnen und Piloten feststellen: “Das ist alles viel einfacher als es aussieht“.


Startgebühr: entfällt



Internationales BuggyCamp

Das internationale BuggyCamp ist ein Fun-Race-Event auf der dänischen Insel Rømø, an dem interessierte Pilotinnen und Piloten aus verschiedenen Ländern starten können.

Dieses Veranstaltungsformat richtet sich nicht nur an eingefleischte Kitebuggy- Regattafahrer/innen, sondern vielmehr an alle, die an einem sportlichen Wettkampf Interesse haben und gleichzeitig Spaß dabei haben wollen.


1. Tag BuggyCamp Staffel 2 hoch 2

In diesem Regattaformat handelt es sich um ein Teamfahren. Hierbei besteht ein Team aus jeweils 2 Kitebuggypiloten. Die Teams finden sich vor Ort und bestehen bevorzugt aus einem leitungsstärkeren Piloten mit einem eher unerfahrenen Piloten.


Die Regeln für das 2 hoch 2 sind wie folgt:

Es startet jeweils 1 Pilot die Regatta. Nach 2 Runden auf dem Kurs begibt er sich in die Wechselzone. Hier legt er ggf. mit Hilfe seines Teamkollegen seine Kite ab und sichert diesen. Danach übergibt er ein „Staffelholz“ an seinen Partner, der sich nun für 2 Runden auf den Kurs begibt. Nach 2 gefahrenen Runden wird erneut gewechselt (wie oben beschrieben). Es gewinnt das Team, welches nach einer zuvor bestimmten Zeit die meisten Runden geschafft hat. Bei Rundengleichheit entscheidet der Zieleinlauf.


Startgebühr: 5,-- Euro, wobei die Startgebühr für Kiddies und Junioren entfällt.


2. Tag Buggycamp Knockout Race

An diesem Regattatag sind mehrere Läufe nach dem K.-o.-System zu fahren.


Hier gehen alle Teilnehmenden gleichzeitig in einem Feld an den Start. Bei diesem Rennformat darf ein schnellerer Pilot zu keiner Zeit einen langsameren Piloten überrunden. Geschieht das Überrunden trotzdem, so scheidet der Pilot/ die Pilotin aus dem Rennen aus. Nach 2 Runden auf dem Regattakurs (es zählt die Rundenzahl des letzten Piloten im Feld) scheidet der letzte Pilot aus. Nach jeweils einer oder zwei weiterer Runden scheidet jeweils der letzte Pilot im Feld aus. Der Pilot/die Pilotin, der/die zuletzt noch im Rennen ist, gewinnt den Lauf.


Startgebühr: 5,-- Euro, wobei die Startgebühr für Kiddies und Junioren entfällt.


3. Tag Buggycamp Schnellste Runde

Am dritten Tag wird die Schnellste Runde gefahren.


Hierzu werden wieder zweier Teams gebildet. Jeweils im Wechsel nimmt einer aus dem Team, die benötigte Zeit für eine Runde um den Kurs, des anderen. Nach jeweils drei gefahrenen Runden wird gewechselt und der zuerst gefahrene Pilot übernimmt die Zeitmessung.

Die schnellste Runde wird am Ende aus dem Mittelwert der schnellsten drei Runden gebildet. Der Pilot/die Pilotin mit der schnellsten Rundenzeit gewinnt den Renntag.


Wenn das Wetter mitspielt, gibt es ein gemeinsames Buggyfahren in den Sonnenuntergang. Wer das schon einmal mit gemacht hat, wird uns zustimmen, dass so etwas ein ganz besonderes Kitebuggyerlebnis ist.


Startgebühr: 5,-- Euro, wobei die Startgebühr für Kiddies und Junioren entfällt.


4. Tag Buggycamp Langstrecke

Kitebuggyregatta Langstrecke. Geplant sind je nach Wetterlage 1 bis 2 Langstreckenrennen. Bei diesen Langstreckenrennen ist eine Renndauer von 90 bis zu 120 Min. pro Lauf geplant.


Startgebühr: 5,-- Euro, wobei die Startgebühr für Kiddies und Junioren entfällt.


Nach Regattaende findet eine tägliche Siegerehrung statt.

Aus allen Tagesergebnissen wir ein Gesamtsieger des Buggycamp 2022 gekürt.


Startgebühr für alle Tage des BuggyCamps: 15,-- Euro, wobei die Startgebühr für Kiddies und Junioren entfällt.